„Bildung von Mensch zu Mensch“

Berufsbildende Schule Boppard auf der Ausbildungsmesse

Viele Wege beruflicher Bildung führen über die Berufsbildende Schule – sei es eine duale Berufsausbildung in Kooperation mit den Betrieben oder ein Bildungsgang, der ausschließlich an der Schule stattfindet: Die BBS leistet einen gewichtigen Beitrag zu Bildung und Ausbildung und junger Menschen. Folgerichtig gehörte die BBS Boppard auch zu den Ausstellern auf der diesjährigen Bopparder Ausbildungsmesse in der Bopparder Stadthalle am Freitag, 22. September.

 „Ab wann kann ich mich an Ihrer Schule anmelden?“ – „Kann ich an der BBS Boppard Abitur machen?“ – „Was muss ich tun, um Erzieherin zu werden?“ Mit solchen und ähnlichen Fragen erkundeten die Jugendlichen die Präsentationsstände von über 50 regional verankerten Betrieben und Behörden auf der Ausbildungsmesse.

Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler über ca. 40 Ausbildungsberufe informieren und erste Kontakte zu den Betrieben knüpfen. Für etliche dieser Ausbildungsberufe bietet die BBS Boppard Berufsschulklassen an – etwa in den Bereichen Nahrung, Gastronomie, Kaufmann/Kauffrau und Technik. Aber sie kann noch mehr, erläutert Christian Tuldi von der Schulleitung am Stand: „Wir sehen uns natürlich als Partner der Betriebe in der dualen Berufsausbildung. Darüber hinaus führen wir zudem Klassen, in denen Schulabschlüsse und vollschulische Berufsausbildungen zur Sozial- oder Office- Assistenz erworben werden.“ Aber damit nicht genug: Unter bestimmten Voraussetzungen lässt sich an der BBS Boppard auch das Abitur über den Besuch der Berufsoberschule erwerben. Nicht zuletzt verweist Schulleiterin Gabriele Wingender auf die große Erfahrung ihrer Schule im Bereich der Erzieher/-innen-Ausbildung, in dem sich die BBS Boppard überregional etabliert hat.

Über die vielen Bildungsangebote der BBS Boppard informieren zahlreiche Broschüren. Geduldig und kompetent geben die Lehrkräfte am Schulstand Auskunft zu den Fragen, nicht ohne die interessierten Jugendlichen zu weiteren persönlichen Beratungsgesprächen an die Schule einzuladen. Das persönliche Gespräch gilt an der BBS Boppard als wichtige Grundlage für Beratung und Orientierung: „Bildung funktioniert am besten von Mensch zu Mensch“, fasst Schulleiterin Wingender zusammen, „und deswegen stehen wir hier und natürlich auch in der Schule für Nachfragen, Informationen und Beratungen gerne zur Verfügung.“