Touristische Magnete des Mittelrheintals im Unterricht

Hotelfachleute der BBS Boppard auf Exkursion nach Rüdesheim

Kompetente Hotelfachleute gehören zur Region Mittelrhein wie die Schlösser und Burgen entlang des Rheins. Und sie gehören an die BBS Boppard, wo sie zeitgemäß und kompetenzorientiert ausgebildet und auf ihre Abschlussprüfung vorbereitet werden. Eine hotelfachliche Kernkompetenz ist das fundierte Wissen um touristische Sehenswürdigkeiten und regionale Besonderheiten – wollen die Hotelgäste doch gerne fachkundig über lohnende Ausflugs- und Besichtigungsziele informiert werden.

Jüngst erkundeten die angehenden Hotelfachleute des 3. Ausbildungsjahres der BBS Boppard Rüdesheim und Umgebung: „Rüdesheim gilt als eine der beliebtesten und bekanntesten Ausflugsziele im Mittelrheintourismus. Das dürfen sich kompetente Hotelfachleute gerne auch selbst erschließen, um es später ihren Gästen glaubhaft empfehlen zu können“,  erläutert Klassenlehrerin Monika Klee. Seit Jahren bilden Exkursionen zu touristisch attraktiven Ausflugszielen für die erfahrene Lehrerin wichtige Bausteine einer praxisnahen Ausbildung. Rüdesheim steht für das Niederwald-Denkmal, eine phantastische Aussicht über das Rheintal und lebensfrohe Stimmung in malerischen Dorfgassen, umgeben von eindrucksvoller dörflicher Fachwerkarchitektur. Genau das erlebten die Bopparder Auszubildenden im Hotelfach hautnah und anschaulich als eindrucksvolles Beispiel für einen Touristenmagnet der Region.