Wenn Generationen zusammenkommen!

Jugendliche der BBS-Boppard engagieren sich für die Senioren aus dem Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard

„Es ist richtig Leben in der Bude!“ „Mir ist dieser Tag, an dem die Schüler zu uns kommen, sehr wichtig!“

So lauten die Aussagen der Senioren im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard, die sich am Generationenaustausch erfreuen. Die 15- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule aus dem Fachbereich Gesundheit (BFI G16) besuchen seit Dezember letzten Jahres einmal wöchentlich das Seniorenheim. 

Weiterlesen...

Ein besonderes Treffen

Im Rahmen des Unterrichts im Lernbereich 4 der Klasse HBFS 15b wurde ein Experte eingeladen, Herr Fuchs. Er ist Vorsitzender des Blinden- und Sehbehindertenvereins in Koblenz.

Die Lernerinnen und Lerner hatten die Gelegenheit gemeinsam mit Herrn Fuchs über ihre Ideen zur Unterstützung von lebenspraktischen Fähigkeiten ins Gespräch zu kommen.


Die Förderung der lebenspraktischen Fähigkeiten unterstützt  Menschen mit einer  (Seh-)beeinträchtigung bei der selbstständigen Bewältigung ihres Alltags. Herr Fuchs leidet seit seiner Geburt an einer seltenen Stoffwechselerkrankung, die alle fünf Sinne beeinträchtigt. Zudem hat er eine Augenerkrankung, Retinitis Pigmentosa, eine Netzhautdegeneration, welche das Sichtfeld der Augen stark einschränkt.

Weiterlesen...

Gabriele Wingender neue Schulleiterin an der BBS Boppard

Im feierlichen Rahmen wurde Oberstudiendirektorin Gabriele Wingender nach einem Jahr kommissarischer Leitung offiziell in ihr Amt als Schulleiterin der BBS Boppard eingeführt. Sie hat das Ruder an einer Schule übernommen, deren Entwicklung sie in den 27 Jahren ihrer Tätigkeit kontinuierlich erlebt und bereits seit  10  Jahren im Schulleitungsteam entscheidend mitgestaltet hat.

Weiterlesen...

Expertengespräche am Lernort Schule, Boppard lud ein!!

Im Rahmen einer Expertenrunde konzipierte die Vollzeit-Erzieherklasse 15b zu den Themen Rassismus, Mobbing, Cyber-Mobbing, Kinder-und Jugendkriminalität Fallbeispiele und lud Experten ein, um mit diesen lösungsorientiert ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen...

Kommunikation ist alles …..

…. und manchmal braucht es Unterstützte Kommunikation!

Die Schülerinnen und Schüler der Fachschulklasse Heilerziehungspflege FS H15 nahmen an einem Seminar der Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation des Heinrich-Hauses in Neuwied teil.

Neben einer theoretischen Einführung in das Thema Unterstützte Kommunikation durch die Referentin Frau Tina Schmidt gab es vielfältige Möglichkeiten der Selbsterfahrung und der Erprobung verschiedener Materialien und Hilfsmittel.

Weiterlesen...