Gabriele Wingender neue Schulleiterin an der BBS Boppard

Im feierlichen Rahmen wurde Oberstudiendirektorin Gabriele Wingender nach einem Jahr kommissarischer Leitung offiziell in ihr Amt als Schulleiterin der BBS Boppard eingeführt. Sie hat das Ruder an einer Schule übernommen, deren Entwicklung sie in den 27 Jahren ihrer Tätigkeit kontinuierlich erlebt und bereits seit  10  Jahren im Schulleitungsteam entscheidend mitgestaltet hat.

Weiterlesen...

Expertengespräche am Lernort Schule, Boppard lud ein!!

Im Rahmen einer Expertenrunde konzipierte die Vollzeit-Erzieherklasse 15b zu den Themen Rassismus, Mobbing, Cyber-Mobbing, Kinder-und Jugendkriminalität Fallbeispiele und lud Experten ein, um mit diesen lösungsorientiert ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen...

Kommunikation ist alles …..

…. und manchmal braucht es Unterstützte Kommunikation!

Die Schülerinnen und Schüler der Fachschulklasse Heilerziehungspflege FS H15 nahmen an einem Seminar der Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation des Heinrich-Hauses in Neuwied teil.

Neben einer theoretischen Einführung in das Thema Unterstützte Kommunikation durch die Referentin Frau Tina Schmidt gab es vielfältige Möglichkeiten der Selbsterfahrung und der Erprobung verschiedener Materialien und Hilfsmittel.

Weiterlesen...

Heilerziehungspfleger besuchen eine ganz besondere Ausstellung: Touchdown

Die Klasse FS H15, angehende HeilerziehungspflegerInnen im zweiten Ausbildungsjahr, besuchten die Ausstellung Touchdown in der Bundeskunsthalle in Bonn.

Weiterlesen...

Angehende Hotelfachleute informierten sich in der Tourist-Information

Ein halbes Jahr vor ihrer Abschlussprüfung statteten Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsberufs Hotelfachfrau/-mann der Tourist-Information in Boppard einen Besuch ab. In ihren Ausbildungsbetrieben werden die jungen Berufsanfänger häufig mit Fragen und Anliegen der Gäste zu lohnenswerten Besichtigungen, erholsamen Spazier- und Wanderwegen in der Region, Nahverkehrsverbindungen u.v.a.m. befragt.

Für die Mitarbeiter der ortsansässigen Tourist-Information im Zentrum Boppards ist das Alltag. Diese Serviceleistung für Boppards Gäste aus dem In- und Ausland wird bei ihnen großgeschrieben. Bereitwillig gewährten sie denn auch den interessierten jungen Auszubildenden informative Einblicke in ihre Arbeit, wie sie mit Rat und Tat täglich Gästen bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich sind oder nach gastronomischen Highlights, Schiffstouren, Sehenswürdigkeiten oder anderen Veranstaltungen in der näheren und ferneren Umgebung. 

Am Ende des Besuches war allen klar: Nur in gutem Zusammenwirken und gut funktionierenden Netzwerkstrukturen kann unsere Region dauerhaft attraktive Angebote schaffen für regionale und internationale Gäste. Die Auszubildenden waren sich einig, dazu auch zukünftig gerne einen Beitrag leisten zu wollen.