Mein Traum vom Universitätsstudium

  • Print

Seit fünf Jahren Abitur an der BBS Boppard

Das Abitur ist das Tor zum Universitätsstudium. Den Schlüssel zu diesem Tor erhalten Schülerinnen und Schüler seit fünf Jahren in der Berufsoberschule 2 an der Berufsbildenden Schule Boppard. Eine von ihnen heißt Vanessa Maas, ist 19 Jahre alt und kommt aus Nochern bei St. Goarshausen.

Bis zum Sommer 2017 ging sie auf die Fachoberschule in Wiesbaden, an der sie ihre Fachhochschulreife erwarb.

Jetzt besucht sie die Berufsoberschule 2 (BOS 2) an der BBS Boppard. Der Schulweg von Nochern nach Boppard ist nicht ganz unkompliziert, bei Hochwasser geht es sogar über Koblenz. So ist der Weg zwar weit, aber auch wichtig: Gerne nimmt sie ihn in Kauf, denn die Berufsoberschule 2 (BOS 2) bringt sie ihrem großen Ziel näher: erst Abitur und dann das Universitätsstudium.

Die BOS 2 der BBS Boppard mit ihrem Schwerpunkt „Gesundheit und Soziales“ bietet jungen Leuten, die bereits über die Fachhochschulreife verfügen, eine praxisnahe, gleichwertige Alternative zum Gymnasium. Ein großes Plus dieser Schulart ist, dass neben der allgemeinen Hochschulreife (klassisches Abitur) auch die fachgebundene Hochschulreife erworben werden kann. Das bedeutet, dass ohne zweite Fremdsprache ein Universitätsstudium möglich wird. In diesem Fall stehen fachlich verwandte Studiengänge, wie z. B. Pädagogik oder Psychologie, offen.

Klassenleiterin Alexandra Völkel, die die BOS 2 an der BBS Boppard von Beginn an maßgeblich gestaltet hat, zieht eine sehr positive Zwischenbilanz: „Seit fünf Jahren bin ich dabei und habe seither viel positives Feedback von den Absolventen und Absolventinnen erhalten hat. Am Ende waren alle stolz auf das Erreichte.“ Nicht ohne Stolz blickt sie dabei auf das anspruchsvolle Unterrichtsniveau in der BOS 2. Daneben freut sie sich allerdings auch über die herzliche Klassengemeinschaft: „Das schafft eine gut funktionierende Lernatmosphäre in der BOS 2.“

Die gelingende Verbindung von wirksamer Lernatmosphäre und gutem sozialem Klima schätzt auch Michelle Keusch, 22 Jahre: „Wir haben hier alle einen Plan in der BOS 2. Unsere Klassengemeinschaft funktioniert auch deshalb so gut, weil wir prinzipiell alle auf ein Ziel hinarbeiten: Abitur und Studium.“ Auch Michelle strebt ein Universitätsstudium nach Abschluss der BOS 2 an. Für sie zählt aber nicht nur der formale Schulabschluss, sondern auch das Lernklima an der BBS Boppard: „Abwechslungsreicher Unterricht und engagierte Lehrkräfte lassen mich gerne hierher kommen.“ Michelle Keusch ist bereits seit fünf Jahren Schülerin der BBS Boppard. Vor der BOS 2 besuchte sie die Höhere Berufsfachschule Sozialassistenz, an der sie ihre Fachhochschulreife erwarb. Anschließend schloss sie erfolgreich eine Ausbildung zur Erzieherin ab. Ihre tiefe Verbundenheit mit der Schule drückt sich in ihrem Einsatz für die Schülervertretung der BBS Boppard aus: „Ich komme gerne und möchte deshalb auch gerne etwas zurückgeben.“

Im Hinblick auf die Unterrichtsorganisation schätzt Vanessa Maas insbesondere den kompakten Stundenplan ohne Lücken: „Meine Freundin besucht aktuell die Oberstufe eines Gymnasiums. Dort hat sie – bedingt durch das Kurssystem – häufiger bis zu vier Freistunden am Tag, sodass sich die Unterrichtszeit oft bis zur 10. Stunde ausdehnt“. Dank des Unterrichts im Klassenverband kann dies an der BOS 2 vermieden werden: Der Nachmittag steht oft fast vollständig zur freien Verfügung.

Ein Hemmschuh auf dem Weg zum Abitur stellt die zweite Fremdsprache dar. „Hier gibt es zwei Möglichkeiten“, erläutert Klassenleiterin Völkel: „Wer bereits vier Jahre Unterricht in der zweiten Fremdsprache hatte, kann sich befreien lassen. Es ist aber auch möglich, die benötigten Fremdsprachenkenntnisse an der BBS Boppard zu erlangen.

Die Anmeldung zur BOS 2 ist für das kommende Schuljahr aktuell wieder möglich. Interessierte können das ausgefüllte Anmeldeformular sowie die zusätzlichen Unterlagen an die BBS Boppard senden. Eine individuelle Beratung vermittelt das Sekretariat unter 06742 8061-0 oder auch This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. . Viele Fragen beantwortet bereits die Internetseite: www.bbs-boppard.de

Vanessa Maas und Michelle Keusch würden sich auf jeden Fall wieder für die BOS 2 entscheiden. Ihren Traum vom Studium könnten sie sich ansonsten auf keinem anderen Weg erfüllen. Vanessa möchte auf Lehramt studieren, Michelle strebt ein Germanistikstudium an. „Die BOS 2 bereitet uns insbesondere auch aufgrund der dort gepflegten wissenschaftlichen und sehr selbständigen Arbeitsweise hervorragend auf das Universitätsstudium vor.“ Sie haben es fast geschafft und freuen sich auf die Uni.