Partnerschulen

BBS Boppard pflegt Schulpartnerschaften mit Finnland und Tschechien


„Europas Schätze – junge Menschen teilen sie miteinander“ Unter diesem Motto startete die Berufsbildende Schule in Boppard von 2010 bis 2012 ein multilaterales COMENIUS-Schulprojekt. Die daran beteiligten Partner sind Berufsbildende Schulen in Tampere/Finnland und in Kladno, nicht weit entfernt von Prag in Tschechien. Bei dem COMENIUS-Projekt handelt es sich um ein Schulprojekt im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Union, das mit Mitteln der Europäischen Kommission finanziell unterstützt wird.


Eine Klasse der Höheren Berufsfachschule (HBF) Gastgewerbe und Catering unter der Leitung von Christiane Lörsch und Jens Müller nahmen an dem Projekt teil. Für die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse eröffnet sich dadurch die Chance, mit Lehrern und Schülern vergleichbarer Ausbildungsgänge in den Partnerländern in Kontakt zu treten und viele interessante Aktivitäten während dieser Zeit zu unternehmen:

 

Bild: Suzanne Breitbach


In der ersten Periode ging es darum, durch "Steckbriefe" (ein um persönliche Dinge erweiterter Lebenslauf) einander kennen zu lernen und den Partnerschülern die Schule und die Region vorzustellen. Außerdem erstellten die Schüler  Bewerbungsanschreiben für Praktika in den Partnerländern in der Weise, wie es dort üblich ist, und das alles in englischer Sprache.


Die Region Mittelrhein mit ihren Sehenswürdigkeiten für Jugendliche erfahrbar zu machen, das war Thema des nächsten Teils: Die Schülerinnen und Schüler entwickelten ein Erkundungsspiel für die Burg Rheinfels mit zahlreichen Stationen und Informationen. Eine Fahrradtour zwischen Boppard und Koblenz lässt sportliche Jugendliche die Schönheiten entlang dieser Strecke erleben und auch ein Stadtspiel durch Boppard entstand in dieser Phase.


Im zweiten Projektjahr ging es um Kulinarisches: typische deutsche Rezepte (Dippekuchen, Schwarzwälder Kirschtorte und Schwäbische Maultaschen) wurden zubereitet und darüber eine DVD und ein viersprachiges Kochbuch erstellt. In einer Videokonferenz tauschte man sich über die Fragen und Kniffs beim Kochen aus.


Besondere Highlights des Projektes waren die internationalen Besuche: die gesamte Klasse reiste im Frühjahr 2011 nach Tampere in Finnland, wo die Partnerschüler ein beispielhaftes Programm erarbeitet hatten. Weiter ging es im Herbst 2011 nach Kladno in Tschechien und der Höhepunkt war die Abschlussveranstaltung in Boppard im Frühjahr 2012: Angereist waren Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Mitglieder der Schulleitungen aus Tampere und Kladno. Gemeinsam entstand - nach den Rezepten des internationalen Kochbuchs - ein Menü mit neun verschiedenen Speisen in der Küche der BBS. Bei der festlichen Abschlussveranstaltung am 25. April 2012 präsentierten die Schüler einer breiten Öffentlichkeit aus Politik, Schule und Wirtschaft die Ergebnisse der Partnerschaft (s. RZ 27.04.2012: Schüler leben die europäische Idee).


Die Partnerschaft geht weiter: Die neuen Schülerinnen und Schüler der HBF Gastgewerbe und Catering können ab jetzt Praktika in Finnland absolvieren.